19. Oktober 2014
Schweizermeisterschaft der Border Collies, Lengnau

U2 belegt im Final den 7. Schlussrang.

Leider fallen im ersten Finallauf die Mauertöggeli, im zweiten Lauf gelingt uns ein toller Nuller.
U2 war einmal mehr hammermässig!

Mit einem souveränen Nuller sicherten wir uns am Sonntagmorgen den Finaleinzug. Im zweiten Quali, dem Open gelang uns ebenfalls ein super Lauf, bis zum viertletzten Gerät, ich stolperte und U2 nahm den Sprung von der falschen Seite. Schade!

Startnummer 1 im Final!! Ein, für meinen Geschmack, etwas zu langweiliges Final-Jumping, jedoch sehr schnell und Stangengefährlich. Wir fetzten durch und kassierten leider auf der Gerade die Mauertöggel, ansonsten sehr schön und schnell.
Im zweiten Lauf, ebenfalls wieder ein weitläufiger nicht sehr anspruchsvoller Parcours, konnten wir den Nuller bringen und klassierten uns somit auf dem 7. Gesamtrang.

Ich bin absolut zufrieden und sehr stolz auf U2. Die Situation war für ihn nicht ganz einfach, da T-late hochläufig ist . Aber war er in der Halle, arbeitete er wie immer supercool.

Herzliche Gratulation:

1. Rang Nathalie Bannwart mit Jace, Schweizermeisterin
2. Rang Pascal Risi mit Gwyn, Vize-Schweizermeister
3. Rang Silvan Zumthurm mit Caly

Ebenso unseren Fever-Teams. Mäni und Jelly sicherten sich mit einem Hammerlauf und dem 5. Rang im ersten Quali das Finalticket. Leider klappte es im Final dann nicht mehr ganz nach Plan. Stiphe, Daniela und Simu hatten Pech und konnten sich leider nicht für das Finale qualifizieren. Halt s nöchst mou weder agriife!!

zurück